Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Beating Heart Malawi: Charity mit afrikanischer Stammesmusik

Cult

Beating Heart Malawi: Charity mit afrikanischer Stammesmusik

Mit Unterstützung von

Beating Heart – Malawi – ein neues Charity Album bringt alte afrikanische Melodien heraus. Das Album entstand aus Archiven für afrikanische Musik der International Library of African Music, ILAM.

International Library of African Music

Einer der Projektinitiatoren ist Chris Pedley. Er hat die Musikarchive entdeckt: “Ich hatte Kontakt mit der “International Library of African Music”, die 1954 von Hugh Tracey gegründet worden war. Und dann fand ich heraus, dass er zwischen 1920 und 1970 über 250 Stammesgruppen in über 18 Ländern aufgenommen hatte. Und ich wunderte mich, warum niemand dieses beeindruckende Archiv kannte.Und dann hatten wir die Idee das Archiv neu zu mischen und damit Geld für Charity zu sammeln.”

21 afrikanische Künstler

Pedley gelang es, 21 Künstler für die Neuaufnahmen zu gewinnen.
Darunter Machinedrum, Luke Vibert, Throwing Shade und die BRIT Award-Gewinner Rudimental.

Das Charityprojekt

Olly Wood ist der Mitbegründer des “Beating Heart” Projekts. Er erklärt:“Mit dem Geld, dass dieses ‘Beating Heart – Malawi’ Album einspielt, sollen Gemüse und Obstgärten an Schulen in Malawi eingerichtet werden. Mit dem Erlös von 1500 verkaufte Alben können wir einen Garten bauen, der 500 Schulkinder dauerhaft ernährt.”

Beating Heart – Malawi Album

Das Album Beating Heart – Malawi ist jetzt erhältlich. Die Charity-Gelder sollen in jene Gegenden zurückfließen, aus denen die Musik ursprünglich stammt.

Nächster Artikel