Eilmeldung

Sie lesen gerade:

In Ukraine festgenommener Franzose: Frankreich bezweifelt Terrorismusverdacht

welt

In Ukraine festgenommener Franzose: Frankreich bezweifelt Terrorismusverdacht

Werbung

Der Fall des in der Ukraine mit Waffen und Sprengstoff festgenommenem Franzosen bleibt unklar: Französische Ermittler gehen davon aus, dass der 25-Jährige eher ein Waffenschmuggler als ein Mitglied einer militanten Gruppe ist. Nach Angaben des ukrainischen Geheimdienstes SBU hat man mehrere Anschläge auf die Fußball-EM in Frankreich vereitelt.

“Er drückte seine Bereitschaft aus, terroristische Anschläge in Frankreich zu begehen. Er äußerte seine Unzufriedenheit mit vielen Dingen. Er sagte, es gäbe eine Organisation und er sei ein Mitglied davon. Er sah nicht aus wie jemand, der einfach Waffen kauft und sie nach Frankreich liefert”, erklärte der ukrainische Geheimdienstchef Wasili Gritsak.

Laut Angaben des SBU wurde der mutmaßliche Terrorist bereits am 21. Mai am Kontrollpunkt Jahodyn an der polnischen Grenze festgenommen. In den Besitz der Waffen sei er durch einen fingierten Waffenverkauf gekommen. Französischen Behörden ist der Mann unbekannt. Nachbarn des Festgenommenen aus einem Dorf in Ostfrankreich beschreiben den Verdächtigen als hart arbeitenden, höflichen jungen Mann, der oft für sich blieb.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel