Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Hillary Clinton erklärt sich zur demokratischen Präsidentschaftskandidatin

welt

Hillary Clinton erklärt sich zur demokratischen Präsidentschaftskandidatin

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Hillary Clinton hat sich nach ihren Vorwahlsiegen in Kalifornien, dem bevölkerungsreichsten US-Bundesstaat, in New Jersey, New Mexico, und Süd-Dakota zur demokratischen Präsidentschaftskandidatin erklärt. Es sei ein Meilenstein, dass zum ersten Mal in der Geschichte, eine Frau die Kandidatin einer großen Partei sein wird. Clinton hat nun Delegierte und Superdelegierte zusammengerechnet mehr als die 2383 erforderlichen Stimmen zusammen. Auch bei den durch Vorwahlen und Parteiversammlungen bestimmten Delegierten hat sie die absolute Mehrheit errungen.

“Täuschen Sie sich nicht: Senator Sanders war mit seinem Wahlkampf und den heftigen Debatten, die wir darüber geführt haben, wie wir Einkommen steigern, Ungleichheit verringern und Aufstiegschancen schaffen, sehr gut für die Demokratische Partei und Amerika”, sagte Clinton in New York.

Ansprache von Hilary Clinton


Nur wenige Stunden später bekräftigte Senator Sanders, der die Vorwahlen in Nord-Dakota und Montana gewann, den aussichtslos gewordenen Kampf um die Nominierung weiterzuführen,

“Wenn unsere Kampagne etwas gezeigt hat, dann, dass Millionen von Amerikanern, die dieses Land lieben, bereit sind, aufzustehen und dafür zu kämpfen, dass dieses Land besser wird. Danke! Der Kampf geht weiter!” rief Sanders seinen Anhängern im kalifornischen Santa Monica zu.

Erklärung von Senator Sanders

Die Niederlage in Kalifornien ist besonders schmerzlich für Sanders, hier hatte er sich Hoffnung auf einen Sieg gemacht. Sanders wird sich am Donnerstag mit Präsident Obama treffen.

Mehr zum Thema

CBSNews: Delegate Scorecard

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel