Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Fußball-EM: Keine Anzeichen für Streik-Ende in Frankreich

welt

Fußball-EM: Keine Anzeichen für Streik-Ende in Frankreich

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Einen Tag vor Beginn der Fußball-EM gibt es keine Anzeichen für eine Beendigung der Streiks in Frankreich. Die Arbeitsniederlegungen bei der Bahn, dem Nahverkehr und etlichen Raffinerien dürften den Reiseverkehr auch während des Turniers beeinträchtigen. Sie richten sich gegen die Arbeitsmarktreform der Regierung.

Mit Beginn der EM wollen auch die Piloten der Fluggesellschaft Air France in den Ausstand treten. Finanzminister Michel Sapin forderte die Streikenden am Donnerstag auf, die Arbeit wiederaufzunehmen. Sie gefährdeten mit ihrem Ausstand das Wirtschaftswachstum und den Abbau der Arbeitslosigkeit. Sapin bekräftigte, dass die Regierung an der umstrittenen Reform des Arbeitsrechtes festhalten werde.



In vielen Pariser Stadtteilen wird seit Tagen kein Müll mehr abgeholt. Die drei größten Anlagen zur Mülltrennung und Müllverbrennung werden bestreikt. Die Depots der Müllaster werden blockiert, ebenso drei Mülldeponien in Südfrankreich.

“Die Gäste nehmen den Gestank wahr und bleiben weg. Können Sie sich vorstellen bei diesem Gestank einen Kafee zu trinken”, klagt ein Gastwirt.

“Ich habe beim Altersheim eine riesige Ratte gesehen, eine ganze Herde. So geht das nicht weiter”, entrüstet sich eine Passantin in ihrem Kleinwagen.

Für diesen Donnerstag haben die radikalen Gewerkschaften zu Blockaden in Seehäfen und in der Energiebranche aufgerufen. Mit der Lockerung des Kündigungsschutzes und der 35-Tage-Woche will die Regierung die Rekordarbeitslosigkeit bekämpfen. Die Gewerkschaften sehen in der Arbeitsmarktreform den Abbau von Arbeitnehmerrechten.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel