Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schüsse in Tel Aviv: Netanjahu will gegen Angreifer vorgehen

welt

Schüsse in Tel Aviv: Netanjahu will gegen Angreifer vorgehen

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Bei einem Angriff im Zentrum von Tel Aviv wurden am Mittwoch mindestens vier Israelis getötet und weitere Menschen zum Teil schwer verletzt. Bei den Attentätern handelt es sich um zwei Palästinenser, die noch am Abend festgenommen werden konnten. Sie hatten nach Polizeiangaben im Sarona-Park das Feuer eröffnet und wahllos auf Passanten geschossen. Der Tatort liegt direkt gegenüber von Israels Militärhauptquartier und in der Nähe des Verteidigungsministeriums.

Regierungschef Benjamin Netanjahu am späten Mittwochabend: “Noch Schlimmeres konnte durch das entschlossene Eingreifen der Bürger, der Sicherheitsleute vor Ort und der Polizei verhindert werden. Wir werden das Nötige veranlassen, um die Angreifer anzugreifen und jeden zu verteidigen, die verteidigt werden müssen.”

Bei einer Welle palästinensischer Anschläge sind seit Oktober 32 Israelis und mehr als 200 Palästinenser getötet worden. Als Auslöser der Gewalt gilt ein Streit um Gebets- und Besuchsrechte auf dem Tempelberg in Jerusalem. Als mögliche Motivation für den neuen Angriff in Tel Aviv wurde der Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan genannt.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel