Britische Öl- und Gasbranche in der Jobkrise

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Britische Öl- und Gasbranche in der Jobkrise

<p>In Großbritannien könnten bis Ende des Jahres 120.000 Jobs im Öl- und Gassektor verlorengehen, 84.000 im Jahr 2015 und 40.000 in diesem Jahr schätzt der Branchenverband Oil & Gas UK.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="fr"><p lang="en" dir="ltr">Oil & Gas UK estimate that 120,000 offshore jobs will be lost by the end of 2016 <a href="https://t.co/MrljAF14dQ">https://t.co/MrljAF14dQ</a> <a href="https://t.co/mUnLLZpmh2">pic.twitter.com/mUnLLZpmh2</a></p>— Rigzone (@Rigzone) <a href="https://twitter.com/Rigzone/status/741272497186869248">10 juin 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Das wäre gut ein Viertel der Arbeitsplätze in der Offshore-Industrie in Spitzenzeiten wie 2014 – damals beschäftigte die Branche 453.000 Menschen direkt oder indirekt, etwa in Hotels und Taxibetrieben. Und damals war der Ölpreis mehr als doppelt so hoch wie heute.</p> <p>Bis 2004 deckte die britische Öl- und Gasförderung, vor allem vor der schottischen Küste, den Eigenbedarf. Seither muss Energie importiert werden. </p> <p>“Um zu überleben, hat die Industrie keine andere Wahl als ihre Leistung zu verbessern, so der Chef von Oil & Gas UK, Michie Chef Deirdre. “Die Unternehmen sind mit einigen sehr schwierigen Entscheidungen konfrontiert.”</p> <p>su</p>