Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schottland und die Wirtschaft: Was passiert wenn die Briten die EU verlassen?

insiders

Schottland und die Wirtschaft: Was passiert wenn die Briten die EU verlassen?

Mit Unterstützung von

Manche in Großbritannien lieben das europäische Parfum: gemeinsamer Markt, freier Handel und Investitionen. Für andere stinkt die EU nach Bürokratie, Regulierung und Einwanderung.

Droht Großbritannien und der Europäischen Union eine Scheidung? Die Umfragen sind zu knapp, um einen Wahlausgang vorherzusagen. Ein Austritt ist möglich. Großbritannien wäre dann nicht mehr Teil der 28 EU-Länder. England, Wales, Nordirland und Schottland würden die EU verlassen.

Viele in Schottland haben bereits gesagt, dass im Falle eines Brexits Schottland versuchen würde, die Unabhängigkeit zu erlangen, um wieder der EU beizutreten. Die Zukunft Schottlands ist also besonders ungewiss.

Wäre ein EU-Austritt auch ein Verzicht auf den gemeinsamen Markt? Müssen die Handelsabkommen neu verhandelt werden? Was ist mit den Arbeitern aus den EU-Staaten? Benötigen sie eine Aufenthaltgenehmigung oder müssen sie Großbritannien verlassen? Niemand weiß es. Es könnte bis zu zwei Jahre dauern, um die Bedingungen eines Austritts zu verhandeln.

In dieser Ausgabe von Insiders sind unsere Journalisten Hans von der Brelie und Valérie Gauriat nach Schottland und Wales gereist, um dort den Puls zu messen von den Briten, die gehen wollen, und von denen, die in der EU bleiben wollen.

Nächster Artikel