Eilmeldung

Wahlkampfauftakt in Spanien: Podemos vor Sozialisten

Die spanische Linkspartei Podemos kann darauf hoffen, bei der vorgezogenen Parlamentswahl die Sozialisten als zweitstärkste politische Kraft des Landes…

Sie lesen gerade:

Wahlkampfauftakt in Spanien: Podemos vor Sozialisten

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Linkspartei Podemos kann darauf hoffen, bei der vorgezogenen Parlamentswahl die Sozialisten als zweitstärkste politische Kraft des Landes abzulösen. Nach einer Umfrage des staatlichen Forschungsinstituts CIS kämen Podemos und ihre Verbündeten auf 88 bis 92 Sitze. Sie wäre die einzige große Partei, die im Vergleich zur Parlamentswahl vom 20. Dezember 2015 zulegen könnte.

Der CIS-Umfrage zufolge dürfte die konservative Volkspartei PP von Ministerpräsident Mariano Rajoy die Wahl am 26. Juni erneut gewinnen. Allerdings bliebe sie mit 118 bis 121 von insgesamt 350 Sitzen der absoluten Mehrheit fern. Im Dezember hatte die PP als stärkste Kraft 28,7 Prozent bekommen, die absolute Mehrheit aber verloren, und keinen Koalitionspartner gefunden

Die Sozialisten erhielten nach der Umfrage 78 bis 80 Mandate und wären nur noch drittstärkste Kraft anstelle von Podemos. Trotz eines Pakts mit der liberalen Partei Ciudadanos war auch Sozialisten-Chef Pedro Sanchez keine Bildung einer regierungsfähigen Koalition gelungen. Ciudadanos könnte diesmal auf 38 bis 39 Sitze hoffen.

Die vorgezogene Wahl war notwendig geworden, weil die Parteien sich auf kein Regierungsbündnis hatten verständigen können, das im Parlament über eine ausreichende Mehrheit verfügte.