Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Angreifer von Orlando offenbar "Stammgast" des LGBT-Klubs

welt

Angreifer von Orlando offenbar "Stammgast" des LGBT-Klubs

Werbung

Der Angreifer von Orlando, Omar Mateen, war offenbar Stammgast im Nachtklub Pulse, in dem er am Sonntag 49 Menschen tötete.

Augenzeugen berichten, dass sie Mateen häufig in der vorwiegend von Homosexuellen besuchten Bar sahen.

Jim Van Horn ist selbst Stammgast im Pulse: “Ich habe ihn einmal in der Bar getroffen. Er hat mir von seiner Ex-Frau erzählt. Er kam ab und zu dorthin, an Wochenenden. Manchmal war er da, dann wieder ein paar Wochen nicht, und dann sah man ihn wieder. Er war ein Stammgast.”

“Er hat versucht, Leute aufzureißen”, so Van Horn. “Er war homosexuell, und er hat versucht, Männer abzuschleppen. Er ging auf sie zu, legte einen Arm um sie und versuchte, mit ihnen zu tanzen oder so ähnlich. Dann kaufte er ihnen vielleicht ein Getränk. Das macht man so in Schwulenbars, wissen Sie? So läuft das.”

Am frühen Sonntagmorgen hatte der 29-jährige Angreifer in dem Nachtclub um sich geschossen und Geiseln genommen. Er wurde schließlich von der Polizei getötet.

Die Informationen sind laut US-Medien auch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen zum Tatmotiv.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel