Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Verkauf von Alkohol in mehreren EM-Gastgeberstädten eingeschränkt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Verkauf von Alkohol in mehreren EM-Gastgeberstädten eingeschränkt

<p>Angesichts der Gewaltausschreitungen im Rahmen der Fußball-EM soll in einigen Gastgeberstädten nun der Verkauf von Alkohol eingeschränkt werden.</p> <p>Betroffen sind Paris, Lyon, Lille, Marseille, Saint-Étienne und Toulouse.</p> <p>Die Regelungen können in jeder Stadt anders ausfallen und auf bestimmte Orte oder Personengruppen beschränkt sein.</p> <p>In Lille werden die Bars am Mittwoch und Donnerstag um Mitternacht schließen. </p> <p>Bei den meisten Fans stoßen die Maßnahmen auf Unverständnis. In Lille sagten einige englische und walisische Fans, dass alles friedlich sei, und sie das Verbot als überzogen empfänden.</p> <p>Um für die Sicherheit in den Städten, den Stadien und auf den Fanmeilen zu sorgen, sollen zudem zusätzliche Polizisten eingesetzt werden.</p> <p>Experten bezweifeln allerdings, dass der Alkohol bei den Ausschreitungen – etwa zwischen Russen und Engländern in Marseille – eine entscheidende Rolle spielte. Bei den gewalttätigen Fans soll es sich um Hooligans gehandelt haben, die bewusst die Schlägerei suchten.</p> <p>Französische und britische Behörden arbeiten nach eigenen Angaben zusammen, um englische Fans zu bitten, erst nach Lens zu kommen, wenn russische Anhänger das nahegelegene Lille am Donnerstag verlassen haben.</p> <p>Damit soll verhindert werden, dass große Gruppen von Fans aufeinandertreffen und es erneut zu Gewalt kommt.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="fr" dir="ltr">Euro 2016 : la vente d'alcool restreinte aux abords du Parc des Princes et de la fan zone <a href="https://t.co/SpsLmb041b">https://t.co/SpsLmb041b</a> <a href="https://t.co/b8RpExtWYl">pic.twitter.com/b8RpExtWYl</a></p>— France Bleu 107.1 (@FBleu1071) <a href="https://twitter.com/FBleu1071/status/742812521548107777">June 14, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>