Eilmeldung

Eilmeldung

Nationalist aus Russland unter aus Frankreich ausgewiesenen Hooligans

Nach den Ausschreitungen bei der Fußball-EM hat Frankreich 20 russische Fans ausgewiesen.

Sie lesen gerade:

Nationalist aus Russland unter aus Frankreich ausgewiesenen Hooligans

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Ausschreitungen bei der Fußball-EM hat Frankreich 20 russische Fans ausgewiesen. Das teilten die französischen Behörden mit. Drei weitere Männer wurden zu Haftstrafen zwischen einem und zwei Jahren verurteilt. Gegen alle wurde ein anschließendes, zweijähriges Einreiseverbot verhängt. Russland will vor 2018 eine schwarze Liste für gewalttägige Hooligans einrichten.

allviews Created with Sketch. Meinung

"Okay Jungs, wir müssen anfangen, Gefangene zu machen."

Unter den Ausgewiesenen ist auch Alexander Schprygin, Vorsitzender des Dachverbands russischer Fußballfans. Der Ultrarechte ist bestens in der russischen Politik vernetzt und war in den Neunzigerjahren ein führendes Mitglied der russischen Neonaziszene.

Am vergangenen Samstag hatten russische Hooligans unmittelbar nach dem Abpfiff der Partie gegen England im Stadion von Marseille einen englischen Fanblock gestürmt. Zahlreiche Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

In Lille stellten russische Fans ihre Sicht der Dinge dar:

“Die Briten sagen, die Russen hätten provoziert, aber das ist einfach nicht wahr. Russische Fans schrien nicht auf der Straße ‘fuck off with you, England’”, so Nikita Farmashenski.

Ein weiterer russischer Fan sagte: “Ich war im Stadion in Marseille, als die Engländer kamen. Sie warfen mit Euromünzen auf uns Fans. Das machten sie mehrere Minuten lang. Ich stand da mit meinem Kind, es regnete Münzen. Das tat richtig weh.”

Seit Beginn der EM haben die französischen Sicherheitsbehörden bisher über 300 Menschen vorläufig festgenommen. Laut Innenministerium ging es dabei insbesondere um Gewalttaten, Diebstahl oder Sachbeschädigung. Immer wieder kommt es wie hier in Lille zu Ausschreitungen. Einer der Männer – von der ebenfalls in der Kritik stehenden französischen Polizei – kommentierte: “Okay Jungs, wir müssen anfangen, Gefangene zu machen.”