Eilmeldung

Sie lesen gerade:

UNESCO-Weltkulturerbe: Bakus Altstadt

postcards

UNESCO-Weltkulturerbe: Bakus Altstadt

Mit Unterstützung von

Unsere letzte Postkarte aus Aserbaidschan kommt aus der Hauptstadt Baku. Zwei Millionen Menschen leben hier.

Fakten zu Aserbaidschan:

  • Es ist das größte Land im Südkaukasus
  • Die Hauptstadt ist Baku, die zweitgrößte Stadt ist Ganja
  • Im Osten grenzt das Land an das Kaspische Meer
  • Es hat rund 9,6 Millionen Einwohner
  • Es erstreckt sich über rund 86.600 km2

Neben den spektakulären Wolkenkratzern bleibt die Altstadt eine Touristenattraktion – mit Gebäuden aus dem 12. Jahrhundert. Ein Konglomerat islamischer, jüdischer und christlicher Kultur, mit engen Gassen, Palästen, Minaretten und Karawansereien – und dem Jungfrauenturm. Der Legende nach hat sich hier eine Jungfrau aus Liebe aus dem Turm gestürzt. Man rätselt darüber, ob der Jungfrauenturm ein Wachturm war, ein Observatorium oder ein alter Tempel.

Stadtführer Arif Mammadov beschreibt: “Hier in der Altstadt finden Sie eine Mischung aus westlichem und östlichem Architekturstil, wie Gothik, Barock, Rokoko und Klassizismus.”

Im Jahr 2000 setzte die UNESCO Bakus Altstadt auf die Liste des Weltkulturerbes. Im selben Jahr erschütterte ein Erdbeben die Stadt und richtete auch im alten Kern Schäden an, weswegen er zwischenzeittlich auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes wurde.

Nächster Artikel