Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wieder dabei und blendend gelaunt: Ungarn im EM-Fieber

welt

Wieder dabei und blendend gelaunt: Ungarn im EM-Fieber

Werbung

Ungarn ist im kollektiven Fußballfieber, und das zum ersten Mal seit einer sehr, sehr langen Zeit. Drei Jahrzehnte ist es her, dass eine ungarische Nationalmannschaft zu einer Weltmeisterschaft fuhr, bei einer EM waren die Magyaren zuletzt gar vor 44 Jahren.

In Frankreich ist die ungarische Elf jetzt nicht nur dabei, sondern hat derzeit sogar eine rechnerische Chance weiterzukommen. Die Stimmung ist blendend, Fans und Nichtfans, Einheimische und Besucher sind begeistert

“Wir hatten einen starken Gegner mit Island”, so ein fröhlicher Fan nach dem Spiel am Samstag. “Nach der Euphorie beim Spiel gegen Österreich ist der Gleichstand mit Island ein bisschen enttäuschend, aber es war schön, so viele Leute beisammen zu sehen und gemeinsam anzufeuern.”

Auch Touristen feiern mit: “Es ist toll hier, es ist er unser zweiter Tag hier und uns gefällt die Atmosphäre, die Leute sind verrückt!”, so ein Besucher aus der Türkei.

Die EM ist in Ungarn ein Großevent. Fefeiert wird in dutzenden Fanzonen und zahllosen Gasstätten und Wohnzimmern.

Euronews-Reporterin Beatrix Asboth: “Fußball kann ohne Zweifel Gemeinschaft stiften. Nach Jahrzehnten der Rückschläge hatten viele Ungarn das Interesse verloren. Aber jetzt, bei der ersten Teilnahme an der Europameisterschaft seit 1972, sind sogar solche Leute wieder mit in den Fanzonen oder vor dem Fernseher, die dem Team jahrelang den Rücken zugekehrt hatten.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel