Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Die besten Tweets zum Schweizer #Trikotgate

welt

Die besten Tweets zum Schweizer #Trikotgate

Werbung

Noch Tage nach dem Match erregt das Schweizer #Trikotgate die Gemüter. Es gab beim Spiel gegen Frankreich nicht nur einen kaputten Fußball (!), sondern 7 – in Worten SIEBEN – kaputte Trikots. Die NZZ hat nachgezählt: siebenmal in den ersten 35 Minuten. Es sah so aus, als sei kein Leibchen heil geblieben.

Ausstatter des Schweizer Nationalteams ist Puma. Der Spruch des Spiels kommt von Xherdan Shaqiri, den einige schon zum Spruch dieser EM erklärt haben.



Sah es am Ende wirklich so aus?


Es gibt Vorschläge für ein neues Puma-Logo.


Vorschläge für das nächste Turnier im Frauenfußball.


Oder auch die Frage nach den Hosen.


Und eine Frage von Frauen für Frauen.


Leichtes Bedauern mit den Verantwortlichen.


Einige wollen auch für die Nati sammeln.


Andere verweisen auf den berühmten Schweizer Sinn fürs Sparen.


Satiriker haben leichtes Spiel…


Auch der Rasen in Lille stand in der Kritik. Dieser müsse das nächste Mal frisch gestrichen werden.


Natürlich gibt’s die Scherze auch auf Französisch. Oder sollten die nicht ganz reissfesten Trikots vielleicht doch aufzeigen, wie viel bei der EM gefoult wird?


Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel