Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Attentat vereitelt - 19-jähriger Brite wollte Donald Trump töten

welt

Attentat vereitelt - 19-jähriger Brite wollte Donald Trump töten

Werbung

Nach Angaben des Gerichts handelt es sich um einen Arbeitslosen Briten, der in seinem Auto lebt und illegal in den USA ist. Der verhinderte Attentäter ist offenbar kein erfahrener Schütze, er soll eigens zum Üben an einen Schießstand gefahren sein, weil er zuvor noch nie eine Schusswaffe bedient habe, hieß es in den Dokumenten. Michael S. war am Samstag bei einer Wahlkampfveranstaltung des 70-jährigen Multimilliardärs festgenommen worden, nachdem er versucht hatte, die Waffe eines Mitarbeiters des Secret Service zu stehlen. Er hat bei der Polizei in Las Vegas ausgesagt, dass er den republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump töten wollte. Bei einer ersten Anhörung entschied der Richter, dass der junge Mann wegen der Gefahr für die Gesellschaft und wegen Fluchtrisikos in Gewahrsam bleibt. Ob er sich schuldig bekennt oder nicht, sagte er bislang nicht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel