Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Brüssel: Festnahme wegen Terrorverdachts, Sprengstoffgürtel war Attrappe

welt

Brüssel: Festnahme wegen Terrorverdachts, Sprengstoffgürtel war Attrappe

Werbung

Bei einem Terroralarm in der Brüsseler Innenstadt haben Sicherheitskräfte in der Nähe eines Einkaufszentrums einen verdächtigen Mann festgenommen.

Er hatte die Polizei selbst um 5.30 Uhr angerufen und behauptet, einen Sprengstoffgürtel zu tragen. Das Berichten belgische Medien unter Berufung auf Rechtsquellen.

Spezialisten eines Entschärfungskommandos gaben kurz darauf Entwarnung: Es habe sich um eine Attrappe gehandelt.

Das Viertel um den botanischen Garten, im Norden der Hauptstadt, wurde weiträumig abgesperrt, der Verkehr eingestellt.

Nach Informationen belgischer Medien soll der Mann psychisch krank sein.

Die Situation sei “unter Kontrolle” so Premier Charles Michel, der eine Krisensitzung einberufen hatte. Allerdings befänden sich die Sicherheitskräfte in höchster Alarmbereitschaft.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel