Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Wahl: Trump feuert Wahlkampfmanager

welt

US-Wahl: Trump feuert Wahlkampfmanager

Werbung

US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat sich von seinem Wahlkampfmanager getrennt. Eine Sprecherin dankte Corey Lewandowski für seine harte Arbeit. Trump kämpft derzeit mit schlechten Umfragewerten und schlechter Presse. Lewandowski war seit Längerem umstritten, u.a. hatte er eine Journalistin grob von Trump weggedrängt. Die Entlassung hing aber offenbar mit der weiteren Ausrichtung des Wahlkampfs zusammen.

Trumps Kinder für Absetzung

Er bleibe bei dem, was er immer schon gesagt habe, er wolle Donald Trump in seinem Wahlkampf unterstützen – egal, ob offiziell oder inoffiziell, so Lewandowski. Trumps Kinder hatten sich Medienberichten zufolge offenbar für die Absetzung des Wahlkampf-Managers stark gemacht. Trump hatte zuletzt u.a. erneut einen vorübergehenden Einreisestopp für Muslime in die USA gefordert und war dafür scharf kritisiert worden.

Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton und ihr Ehemann Bill haben sich derweil erstmals öffentlich mit ihrem neugeborenen Enkel gezeigt. Tochter Chelsea hatte ihr zweites Kind am Samstag zur Welt gebracht. Die 36-jährige ist das einzige Kind der Clintons und stellvertretende Vorsitzende der milliardenschweren Clinton-Stiftung.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel