Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Englische Zentralbank: Brexit ist kein Problem

welt

Englische Zentralbank: Brexit ist kein Problem

Werbung

In einer ersten Stellungnahme zum Brexit versuchte der Gouverneur der englischen Zentralbank, der Kanadier Mark Carney, die Märkte zu beruhigen:

“Wir sind gut darauf vorbereitet. Das Finanzministerium und die Bank of England haben eine umfangreiche Notfallplanung vorbereitet. Die Bank wird nicht zögern, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, in dem Maße, in dem sich die Märkte entwickeln und die britische Wirtschaft voranschreitet. Als Rückfallposition und um das Funktionieren der Märkte zu unterstützen, steht die Bank of England bereit, mehr als 250 Milliarden zusätzliche Mittel auf dem üblichen Weg bereitzustellen. Falls erforderlich kann die Bank of England auch erhebliche Liquidität in Devisen bereitstellen.”

Im Vorfeld des Brexit-Referendums hatten die Zentralbanken auf der ganzen Welt zusammengearbeitet.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel