Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Region Kleinpolen: Tummelplatz für Jungunternehmer

target

Region Kleinpolen: Tummelplatz für Jungunternehmer

Werbung

Target berichtet diesmal aus Krakau in der Region Kleinpolen. “Wie Sie sehen, gibt es hier so gar nichts Kleines – vor allem nicht in Bezug auf wirtschaftliche und unternehmerische Dinge”, sagt euronews-Reporterin Daleen Hassan.

Ihre Zukunftsstrategie für kleine und mittelständische Unternehmen sowie diverse Konzepte für junge Geschäftsleute haben der Region Kleinpolen den Titel ‘Europäische Unternehmerregion 2016’ beschert.

Auch Katarzyna Sawicz-Kryniger nimmt an den Unterstützungsprogrammen teil. Sie hat eine Firma für die chemische Markierung von Kunststoffen gegründet.

“Für mich als Jungunternehmerin ist es sehr wichtig, die Laborausrüstung anpassen zu können und die Flexibilität zu haben, die Gerätschaften auszusuchen, die meinen Anforderungen entsprechen. Die Gemeinschaft der jungen Unternehmer, für die es in der Region Kleinpolen zahlreiche Veranstaltungen gibt, ist meine Inspiration”, erläutert Sawicz-Kryniger.

Im Technologiepark von Krakau haben sich mehr als 60 neue Firmen angesiedelt – viele von ihnen sind bei den Wirtschaftsunterstützungsprogrammen dabei: Diese helfen in der Anfangsphase und bei den ersten Schritten. Was das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes betrifft, ist die Region Kleinpolen im Land führend: Zwischen 2008 und 2013 nahm es um 30 Prozent zu. Damit der Boom nicht abebbt, will die Politik weitere Förderungen zur Verfügung stellen.

Jacek Krupa, der Marschall der Region Kleinpolen, sagt: “Unser Ziel für die kommenden Jahre lautet, Innovationen vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen zu fördern, denn sie sind zum Großteil für das Wachstum in der Region Kleinpolen verantwortlich. Die Region Kleinpolen hat sich in Europa einen Namen als Zentrum für vielfältige Veranstaltungen gemacht: Jungunternehmer aus aller Welt kommen hierher, um sich auszutauschen, Geschäftskontakte zu knüpfen und um wirtschaftliche Möglichkeiten zu ersinnen.”

Mehr als 500 solcher Treffen werden pro Jahr in der Region Kleinpolen organisiert. Wirtschaftstreibende aus unterschiedlichen Branchen werden eingeladen: Katarzyna Sawicz-Kryniger ist bei einer Veranstaltung im Jüdischen Museum Galizien in Krakau dabei.

“Ein wiederkehrendes Thema unserer Veranstaltungen ist, dass man handeln muss. Wenn jemand eine Firma gründen möchte, hat er in jedem Fall schon mal eine gute Idee. Hier erfahren sie dann: Setze Deine Idee um! Man muss loslegen und es einfach tun!”, so Organisator Richard Lucas.

Die Botschaft der Region Kleinpolen lautet also: Unternehmerischer Mut zahlt sich aus!

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel