Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wähler stärken Rajoy: "Für ein besseres Spanien mit weniger Elend"

welt

Wähler stärken Rajoy: "Für ein besseres Spanien mit weniger Elend"

Werbung

Auf Madrids Straßen waren Anhänger der konservativen Volkspartei Partido Popular – PP – in Jubelstimmung. Die Partei des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Mariano Rajoy behauptete sich nicht nur als stärkste Kraft, sondern gewann entgegen den Prognosen noch Sitze hinzu. Allerdings blieb sie von einer absoluten Mehrheit erneut weit entfernt.

Enttäuschend war die Wahlbeteiligung. Sie fiel mit 69,8 Prozent geringer aus als im Dezember.

Wählerstimmen aus Madrid:

“Ich finde das Ergebnis nicht so toll, weil die Wahl eigentlich alle Spanier interessieren sollte. Dass die Beteiligung so gering ausfiel, ist bedauerlich für Spanien.”

“ich bin sehr zufrieden, weil die PP-Partei für Einigkeit in Spanien steht. Deshalb haben sie auch viele hier lebende Venezolaner gewählt, die aus politischen Gründen hierher geflohen sind. Dies ist der richtige Weg, ein so schönes Land wie Spanien zu erhalten.”

“Ich erinnere mich, dass ein Kandidat einmal gesagt hat, dass er ein Schüren der Angst in Spanien gewollt hat. Heute hat Spanien bewiesen, dass wir Spaltung oder Angst nicht wollen. Für mich ist das ein Erfolg, den uns die Demokratie und der Wohlfahrtsstaat gebracht haben. Ich wünsche mir, dass die Partei Partido Popular und die Sozialisten jetzt gemeinsame Sache machen. Für ein besseres Spanien mit weniger Elend.”

euronews-Korrespondent Carlos Malasca kommentierte in Madrid:

“Ministerpräsident Mariano Rajoy geht als einziger führender Politiker gestärkt aus den Wahlen hervor. Jetzt heißt es abwarten, was die Verhandlungen bringen werden. Klar ist: Rajoys Rivalen werden ihm weiterhin die Unterstützung verweigern.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel