Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Erster tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Auto

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Erster tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Auto

<p>Zum ersten Mal ist ein Mann bei einem Unfall getötet worden, während sein Fahrzeug sich im Autopilotenmodus befand. Der Zusammenstoß des selbstfahrenden Tesla-Elektroautos ereignete sich Anfang Mai und wird jetzt von der US-Verkehrssicherheitsbehörde <span class="caps">NHTSA</span> untersucht.</p> <p>In einem Blogbeitrag sprach das Unternehmen Tesla von einem tragischen Verlust. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Our condolences for the tragic loss <a href="https://t.co/zI2100zEGL">https://t.co/zI2100zEGL</a></p>— Elon Musk (@elonmusk) <a href="https://twitter.com/elonmusk/status/748620607105839104">30. Juni 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Tesla zufolge erkannte das System einen weißen Anhänger nicht. Das Auto fuhr seitlich in den Lastwagen. Der <span class="caps">LKW</span>-Fahrer meinte, es sei alles sehr schnell gegangen. Er habe nichts gesehen.</p> <p>Zum Zeitpunkt des Unfalls schaute sich der Fahrer offenbar einen Harry Potter Film auf einem anderen Gerät an. Tesla-Chef Elon Musk hatte in der Vergangenheit öfter betont, dass der Autopilot nicht perfekt sei und der Fahrer das Lenkrad nicht loslassen dürfe und weiterhin aufmerksam sein müsse.</p>