Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Iranischer Filmemacher Abbas Kiarostami tot

welt

Iranischer Filmemacher Abbas Kiarostami tot

Werbung

Der iranische Drehbuchautor, Filmregisseur und Lyriker Abbas Kiarostami ist tot.

Kiarostami galt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Filmemacher seines Landes.

Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass er an Krebs erkrankt war. Zuletzt ließ er sich in Paris behandeln. Dort ist er nun im Alter von 76 Jahren gestorben.

Im Jahr 1997 wurde er für seinen Film Der Geschmack der Kirsche bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Es folgten Dutzende weitere internationale Auszeichnungen.

Anders als viele seiner Landsleute war Kiarostami nach der Revolution im Iran geblieben. Dazu erklärte er einmal: “Wenn man den Baum an einen anderen Ort verpflanzt, trägt er keine Früchte mehr. Hätte ich mein Land verlassen, wäre es mir genauso ergangen.”

Er sollte Mitglied der neuen, erweiterten Jury für die Oscars werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel