Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Luftanhalten bei der NASA: Jupiter-Sonde Juno steht vor finalem Manöver

welt

Luftanhalten bei der NASA: Jupiter-Sonde Juno steht vor finalem Manöver

Werbung

Nach einer fünfjährigen Reise wird es für die NASA-Raumsonde Juno in der Nacht auf Dienstag ernst: Per Autopilot soll sie rechtzeitig und ausreichend abgebremst werden, um in den Orbit des Jupiter einzuschwenken.

Vor wenigen Tagen erst hatte Juno die Magnetosphäre des Planeten erreicht.

Es ist nicht die erste Jupiter-Mission, dafür aber die umfangreichste, erklärt der NASA-Direktor für Planetenwissenschaften Jim Green: “Es sind bereits einige Sonden zum Jupiter geflogen, Galileo hieß unsere letzte Sonde, die Jupiter für viele Jahre umkreiste. Dabei wurde der Planet allerdings nur an der Oberfläche untersucht und seine Monde erforscht. Jetzt haben wir noch einmal die Gelegenheit, mit Juno den Planten an sich zu untersuchen.”

Die Sonde wird den Gasplaneten dann für eine Zeit von knapp zwei Jahren umkreisen.

Für die Wissenschaftler geht es bei der rund eine Milliarde Euro teuren Mission um grundlegende Fragen, darunter keine geringere als die nach der Entstehung des Gasgiganten Jupiter und sowie der Entstehung unseres Sonnensystems.

Den Link zum NASA-Livestream finden Sie im folgenden Tweet. Das Manöver ist für 5.35 Uhr MESZ geplant.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel