Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tour de France: André Greipel verpasst Etappensieg um Millimeter

Sport

Tour de France: André Greipel verpasst Etappensieg um Millimeter

Werbung

Der Brite Mark Cavendish hat nach der ersten nun auch die dritte Etappe der Tour de France gewonnen. Er setzte sich mit hauchdünnem Vorsprung vor dem Rostocker André Greipel durch.

Die Strecke selbst war diesmal 223,5 Kilometer lang und führte von Granville nach Angers. Für Cavendish war es der 28. Etappenerfolg. Mehr hat nur Eddy Merckx mit 34 Tagessiegen.

Das Tempo bei der dritten Etappe, insgesamt ziemlich heruntergefahren. Als Erster attackierte Armindo Fonseca und fuhr zwischenzeitlich einen 11-Minuten-Vorsprung auf das Peloton heraus.

Am Ende ließ sich vor allem der Sprint sehen. Die Zieleinfahrt dann ein süßsaurer Moment für Greipel. Im ersten Moment freute er sich noch, schien den Tag gewonnen zu haben. Dann kam die Nachricht: Sieg um Millimeter verpasst.

Der Slowake Peter Sagan konnte indes das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigen, das er nach der zweiten Etappe von Cavendish übernommen hatte. Im Gesamtklassement liegt er acht Sekunden vor dem Franzosen Julien Alaphilippe an.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel