Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Portugiesen feiern in Lissabon und Lyon

welt

Portugiesen feiern in Lissabon und Lyon

Werbung

Portugal steht im Endspiel der Fußball-Europameisterschaft, in der Hauptstadt wurde nach dem 2:0-Sieg gegen Wales das Tanzbein geschwungen.

Auch im Spielort, im französischen Lyon, wurde gefeiert: Im Stadion und auf dem Fanfest im Zentrum der Stadt.

“Um ins Endspiel einzuziehen, muss man seine Spiele gewinnen. Wir haben Kroatien, Polen und Wales bezwungen. Wir haben den Einzug ins Endspiel verdient”, so ein Portugiese. Und ein anderer sagt: “Wir stehen im Finale und werden es besser machen als 2004. Diesmal gewinnen wir.”

Bei den walisischen Schlachtenbummlern überwog nach der Niederlage die Zufriedenheit, eine solch starke EM gespielt zu haben:
“Für den walisischen Fußball ist das überragend. Wir haben gezeigt, dass wir auf diesem Niveau mitspielen können”, meint ein Waliser. Ein Landsmann ergänzt: “Da wird eine Menge nachkommen: In die WM-Qualifikation gehen wir als eine der Top-Mannschaften. Mit uns muss man rechnen.”

Vereinzelt kam es in der Innenstadt von Lyon zu Raufereien zwischen den Fangruppen. Die Polizei hatte die Lage aber schnell unter Kontrolle.

Euronews-Reporter Mark Davis resümierte: “Für die walisischen Anhänger ist der Traum vorbei, sie fahren zurück nach Hause. Doch für die Portugiesen geht das Abenteuer weiter. Und genau zum richtigen Zeitpunkt scheint ihre Mannschaft ihren Leistungshöhepunkt zu erreichen.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel