Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Touristen und Migranten: Griechenland im Schnittpunkt der Reiserouten

wirtschaft

Touristen und Migranten: Griechenland im Schnittpunkt der Reiserouten

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Fast ein Fünftel der griechischen Wirtschaft hängt vom Tourismus ab. 2016 sollte ein weiteres Rekordjahr werden, auch wegen der geopolitischen Spannungen in der Türkei, Ägypten und dem Nahen Osten.

Aber zum Saisonauftakt sehen die Dinge nicht sehr vielversprechend aus. Der Zustrom von Habenichts-Touristen – Migranten – spaltet die griechischen Inseln.

Manolis Leousis, Restaurantbesitzer auf der Insel Ägina bei Athen:

“Ich glaube, dass wir in diesem Jahr ein Problem kriegen. Ausländer sagen uns klipp und klar, dass sie keine Flüchtlinge sehen wollen, die von Strand zu Strand ziehen und von Hafen zu Hafen. Sie sehen diese Bilder bereits intensiv in ihren eigenen Ländern, die Österreicher, die Deutschen, die Schweden … “

Ägina wird mit Bildern vom Flüchtlingslager in Piräus – Schiffe nach Ägina gehen von Piräus ab – verknüpft. Inseln vor der türkischen Küste (Lesbos, Chios, Samos, Kos) mit Flüchtlingsdramen auf offener See.

Und Russland macht Anstalten, sich wieder mit der Konkurrenz in der Türkei zu vertragen.

Thomas Haldaios, Hotelbetreiber in Ägina:

“Gestern war keine Menschenseele in meinem Hotel. Es war zu. Kein einziger Kunde in Sicht. Kein einziger … Sagen Sie mir: Wie soll ich das schaffen? Bleibt nur noch der August mit Arbeit für 15-25 Tage. Kann das Hotel so überleben? Kann ein Unternehmen so die Kosten für das ganze Jahr decken? Nicht möglich! Die Mathematik sagt, dass wir auf ein Ende zusteuern.”

Da hat das “Brexit”-Votum gerade noch gefehlt. Der Großteil der Griechenlandurlauber kam bisher aus Deutschland, gefolgt von Großbritannien und Mazedonien.

Eine Touristin aus Großbritannien:

“Der “Brexit” ändert die Reise-Pläne. Wenn sie das alte Visa-System wieder einführen, wenn das Pfund sich zum Euro nicht stabilisiert, wird das für viele Menschen eine Menge ändern. Im Moment herrscht das absolute Chaos, niemand kann Ihnen eine klare Antwort geben. “

Für britische Reisende wird Reisen in der Eurozone teurer, wenn sich das Pfund nicht erholt, warnt die Alpha Bank in Athen.

Laut Hoteliersvereinigung (SETE) könnte das Land aber trotzdem insgesamt den Rekord vom vergangenen Jahr wieder schaffen – 23.6 Millionen Ankünfte. Zum Vergleich: Nachdem die Durchreise von den Balkanstaaten weitgehend unterbunden wurde, leben in Griechenland laut Regierungsangaben 57.000 Asylsuchende – etwa so viele wie in Berlin (54.000).

Symela Touchtidou, euronews:

“Wenn jemand für einen Job sucht, oder sein eigenes Unternehmen gründen will, ist der Tourismus einer der wenigen Sektoren, die in Griechenland Überlebenschancen versprechen. Wie dieses Jahr ausgeht, ist entscheidend, nicht nur für die Erholung der Wirtschaft. Es zeigt, ob das griechische Unternehmertum all diesen Herausforderungen standhält.”

Symela Touchtidou, Sigrid Ulrich

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel