Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bei Massimo Bottura im besten Restaurant der Welt

Cult

Bei Massimo Bottura im besten Restaurant der Welt

Mit Unterstützung von

Kulinarische Köstlichkeiten wie “Herbst in New York” kreiert Küchen-Maestro Massimo Bottura. Der Drei-Sternekoch ist nicht nur in Italien die Nummer Eins. Seine “Osteria Francescana” in Modena wurde gerade zum besten Restaurant des Jahres gekürt. Erstmals steht ein italienisches Etablissement auf Platz eins der von der britischen Zeitschrift “Restaurant” erstellten Liste der 50 besten Restaurants weltweit.

Massimo Bottura: “Was wir jeden Tag in der Osteria versuchen, ist meine Leidenschaft, unser aller Leidenschaft zu essbaren Happen zu verdichten, mit modernem Geist und auf unseren großen kulinarischen Traditionen basierend.”

Parmesan in fünf verschiedenen Aggregatszuständen

Massimo Bottura verneigt sich vor den Klassikern seiner Heimat Emilia Romagna und interpretiert sie mit moderner Technik neu. Eine seiner berühmtesten Kreationen ist die Komposition: “Cinque stagionature di parmigiano reggiano”, Parmesan in fünf verschiedenen Aggregatszuständen.

Massimo Bottura: “Wir kreieren fünf unterschiedliche Altersstufen mit fünf verschiedenen Texturen und Temperaturen. Ich wollte aus künstlerischer Sicht anhand des Reifegrades von Parmesankäse erklären, wie die Zeit in der Emilia Romagna verstreicht. 24 Monate, 30, 36, 40, 50, man spürt, wie langsam die Zeit vergeht.”

Was wäre eine Osteria ohne Pasta? Massimo Botturas Lasagne sieht nicht danach aus, ist aber durchaus eine Hommage an frühe Kindheitserinnerungen: die knusprige Kruste seines Lieblingsgerichts.

Massimo Bottura: “Bei einem Gericht wiediesem geht es mir um die Emotionen. Ich möchte, dass Menschen aus aller Welt, die herkommen, das freudige Gefühl eines Kindes verspüren, das heimlich von der Kruste aus der Lasagne-Form nascht, die die Großmutter für die ganze Familie auf den Esstisch gestellt hat.”

Jimmy Hendrix der italienischen Küche

Restaurantkritiker überäufen ihn mit Lob, nennen Bottura den Jimmy Hendrix der italienischen Küche, einen Poeten, einen gastronomischen Geschichtenerzähler.

Gastronomie-Kritikerin Eleonora Cozzella sagt: “In Wirklichkeit zeigt der Siegeszug von Massimo Bottura und der Osteria Francescana, dass italienische Küche international, modern und äußerst kultiviert sein kann. Denn sie hat eine Jahrhunderte alte Geschichte und vereint beliebte Traditionenen mit höchster Kochkunst und Avantgarde.”

Bottura ist Poet, Perfektionist und Schelm. “Ups, ich habe den Zitronenkuchen fallen lassen” heißt seine Empfehlung zum Dessert. Kuchen in leckerste Einzelteile zerlegt. Wer bei Bottura reservieren möchte: Die Wartezeit beträgt gut drei Monate.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel

Cult