Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Silk Way Rallye 2016: Führung für Peugeot-Pilot Cyril Despres

Sport

Silk Way Rallye 2016: Führung für Peugeot-Pilot Cyril Despres

Werbung

Die Silk Way Rallye 2016 ist gestartet. Dakar Gewinner Stéphane Peterhansel hat auf der dritten Etappe mit einem Reifenschaden zu kämpfen und liegt aktuell mit 9 Minuten Rückstand auf Platz 8.

Von Moskau aus geht es über 11.000 Kilometer durch drei Länder und zwei Kontinente bis nach Peking. 15 Tage dauert die Wettfahrt durch schwieriges Terrain, Gebirge, Wüsten und Steppen müssen die Fahrer durchqueren. 100 Autos und 24 Trucks sind gemeldet.

Mit dabei auch Vorjahressieger und Dakar Gewinner Peugeot um Sebastien Loeb. Das deutsche X-Raid-Team ist mit zwei Mini-Fahrzeugen dabei.

Der fünfmalige Gewinner in der Motorradklasse der Rallye Dakar, Cyril Despres und sein Co-Pilot David Castera, ehemaliger Dakar Sport-Direktor, haben nach dem Sieg der dritten Etappe auch die Gesamtführung übernommen.

Yazeed Mohamed Al Rahji und Timo Gottschalk im Mini belegten mit 2:40 Minuten Rückstand den zweiten Platz. Sébastien Loeb fuhr auf Platz drei und liegt nun auch in der Gesamtwertung auf dem dritten Platz. Andrey Karginov hat nach dem Gewinn der 3. Etappe die Gesamtwertung in der Truck-Klasse übernommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel