Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Silk Way Rallye 2016: Stéphane Peterhansel übernimmt Gesamtführung

Sport

Silk Way Rallye 2016: Stéphane Peterhansel übernimmt Gesamtführung

Werbung

Peugeot Rallye Pilot Stéphane Peterhansel und sein Co-Pilot Jean Paul Cottret haben die 4. Etappe der Silk Way Rallye gewonnen und die Gesamtführung übernommen.

Die Etappe durch Kasachstan wurde aufgrund einer unpassierbaren Brücke auf 223 Kilometer verkürzt. Starke Regenschauer machten den Fahrern zu schaffen. Peterhansel, der aufgrund eines Reifenschadens am Vortag, von Position 8. ins Rennen ging, profitierte von der Fahrspur, die seine Konkurrenten durch den Matsch gelegt hatten.

Valdimir Vaselyev und Konstantin Zhiltsov fuhren im Mini auf den zweiten Platz. Sébastien Loeb und Daniel Elena liegen mit 2:51 Minuten Rückstand auf Platz 3. Aidyn Rakhimbayev und Beifahrer Anton Nikolaev belegten mit dem zweiten Mini den vierten Platz.

Die Überraschung des Tages war der fünfte Platz für das amerikanische Team um Damien Jeffries and Max Brian Eddy Jr. Vortagessieger Cyril Despres und David Castera fuhren nur auf Platz 10 und fielen in der Gesamtwertung auf den vierten Rang zurück.

In der Truck Klasse gelang dem Russen Edouard Nikolaev der Tagessieg und auch die Führung in der Gesamtwertung.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel