Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Machtwechsel in London -- Camerons letzte Fragestunde im Unterhaus

welt

Machtwechsel in London -- Camerons letzte Fragestunde im Unterhaus

Werbung

An seinem letzten Tag als Regierungschef stellte sich der britische Premierminister David Cameron noch einmal den Fragen der Abgeordneten im Unterhaus. Er zog eine positive Bilanz seiner sechsjährigen Amtszeit: Die Wirtschaft, das Gesundheitswesen und das Schulsystem hätten sich verbessert. Seine Nachfolgerin ist die bisherige Innenministerin Theresa May.

“Als erstes möchte ich der Innenministerin ganz herzlich zu ihrer Wahl zur Vorsitzenden der Konservativen Partei gratulieren. Es ist mir eine große Freude festzustellen, dass es hinsichlich weiblicher Premierminister 2 zu 0 steht.”

Mit seinem Rücktritt zog Cameron die Konsequenz aus seiner Niederlage beim EU-Referendum vor knapp drei Wochen. Die Austrittsverhandlungen wird nun Theresa May führen, die — wie Cameron — für den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU war.

“Meiner Nachfolgerin, die eine hervorragende Verhandlungsführerin ist, rate ich, dass wir ein so enges Verhältnis zur Europäischen Union haben sollten wie möglich. Dies wird uns Vorteile bringen hinsichtlich Handel, Zusammenarbeit und Sicherheit. Der Ärmelkanal wird durch unseren Austritt aus der EU nicht breiter und das ist die Beziehung, die wir anstreben sollten. “

Am Abend verließ Cameron seinen Amtssitz Nr 10 Downing Street zum letzten Mal. Dann begab er sich zum Buckingham Palast, um bei der Queen seinen Rücktritt einzureichen und ihr zu empfehlen, Theresa May mit der Bildung einer neuen Regierung zu beauftragen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel