Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Spekulationen um Trumps Vize-Kandidaten

welt

Spekulationen um Trumps Vize-Kandidaten

Werbung

In den USA wird weiter darüber spekuliert, wen der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump im Falle eines Wahlsiegs im November zu seinem Vize machen wird. Der New Yorker Geschäftsmann will seine Entscheidung am Freitag in Manhattan bekannt geben.

Als Favorit gilt Mike Pence, der Gouverneur des Bundesstaats Indiana. Trump traf sich dort am Mittwoch mit Pence. Etwas später hatte er ein Treffen mit Newt Gingrich, dem ehemaligen Sprecher des Repräsentantenhauses.

Gingrich war extra nach Indiana gereist, um sich mit Trump zu besprechen. Der erzkonservative Politiker hatte bereits vor einigen Tagen seinen Vertrag beim Fernsehsender Fox News gekündigt, um einen möglichen Interessenkonflikt zu vermeiden, sollte er zum Vize-Kandidaten gekürt werden.

Außerdem im Gespräch als mögliche Wahlkampfpartner sind Chris Christie, der Gouverneur von New Jersey, und der Senator von Alabama Jeff Sessions.

Donald Trump wird voraussichtlich in der kommenden Woche während der Konvention der Republikanischen Partei in Cleveland offiziell zum Präsidentschaftskandidaten erklärt werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel