Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Timitar-Festival: Musikalisches Plädoyer für Toleranz

Cult

Timitar-Festival: Musikalisches Plädoyer für Toleranz

Mit Unterstützung von

Die Musik der Berber steht im Rampenlicht des Timitar-Festivals in Agadir. Zur 13. Ausgabe trafen sich an vier Abenden einheimische mit internationalen Künstlern. Am Eröffnungsabend spielte Ahidouss Tighassalines.

Berühmt für seine Lieder in der Berbersprache ist Ahouzar. Die Sprache wurde erst vor Kurzem in Marokko anerkannt. “Timitar” heißt “Zeichen” auf berberisch. Ziel des Festivals ist es Zeichen der Toleranz in die Welt zu senden, so der künstlerische Leiter des Festivals:

“Es gibt nicht nur Turbulenzen in der Welt. Es gibt auch kreative empfindsame Menschen aus dem Universum der Kunst. Es ist wirklich dringend nötig, dem kulturellen und künstlerischen Ausdruck mehr Raum zu geben”, so Brahim El Mazned.

Karima Boutadout singt eine Liebeserklärung an euronews. Für ihr neues Album spielte die Sängerin gemeinsam mit der Band “Inouraz” (“Hoffnung” auf berberisch). Für das Festival lud die Band einen norwegischen Kontrabassisten zum gemeinsamen Spiel ein: Der Jazzmusiker Steinar Rankes spielte mit internationalen Stars wie Chick Corea, bevor er seine eigenen Projekte startete.

Die in Paris gegründete algerische Band Sidi Bémol mischt traditionelle Musik wie Gnaoua und Châabi mit Rock und Blues. Aufgeschlossen zu sein ist der musikalische Ansatz der Band. Ihr jüngstes Album trägt den Titel “Âfya”, auf algerisch bedeutet das “Ruhe”, “Frieden”. Der Bandleader Hochine Boukella erklärt:

“Die arabische Welt ist beängstigend und das schon seit Langem. Meiner Meinung nach ist das eine irrationale Angst, die keinen Grund hat. Es ist auch ein bisschen unsere Aufgabe als Künstler, aber auch von anderen Leuten, diese Angst zu entmystifizieren.”

Auch Hoba Hoba Spirit spielte auf dem Timitar-Festival, das Tausende von Besucher zu den meist kostenlosen Konzerten anlockte.

Euronews-Reporter Wolfgang Spindler vor Ort: “Dieses Festival ist nicht nur eine internationale Plattform für die musikalische Kultur der Berber, sondern auch ein musikalisches Plädoyer für Toleranz.”

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel