Eilmeldung

Sie lesen gerade:

IOC: Noch keine Entscheidung über Ausschluss russischer Sportler

welt

IOC: Noch keine Entscheidung über Ausschluss russischer Sportler

Werbung

Das Internationale Olympische Komitee hat noch keine Entscheidung über einen Ausschluss russischer Sportler wegen des Skandals um jahrelanges Staatsdoping in Russland getroffen. Das teilte das IOC in Lausanne mit.

Man werde zunächst den Ausgang des Verfahrens abwarten, das derzeit vor dem Internationalen Sportgerichtshof wegen des Komplettausschlusses der russischen Leichtathleten von den Olympischen Spielen geführt wird, hieß es.

IOC-Präsident Thomas Bach hat nach der Vorlage des WADA Reports “härtest mögliche Sanktionen” angekündigt.

Allerdings beschloss das IOC vorläufige Maßnahmen gegen Russland. So dürften weder Offizielle des russischen Sportministeriums, noch andere im Report der WADA erwähnten Personen zu den Olympischen Spielen nach Rio reisen.

Zudem werde das IOC keineSportveranstaltungen in Russland organisieren. Dies schließe auch die Europa-Spiele 2019 ein. Außerdem wurde beschlossen, Nachanalysen sämtlicher Dopingproben aller russischen Athleten, die 2014 an den Winterspielen in Sotschi teilgenommen hatten, vorzunehmen.

Zudem berief das IOC eine spezielle fünfköpfige Disziplinarkommission, die sich mit der weiteren Aufklärung befassen soll.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel