Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tödlicher Anschlag auf einen Journalisten in Kiew

welt

Tödlicher Anschlag auf einen Journalisten in Kiew

Werbung

Der renommierte Journalist Pawel Scheremet ist bei einem gezielten Bombenanschlag in Kiew getötet worden.

In Kiew ist der Journalist Pawel Scheremet bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sprach von einer schrecklichen Tragödie und einem Verbrechen.

Scheremet saß allein im Wagen einer Kollegin, als das Fahrzeug im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt explodierte, wie das Internetportal “Ukrainskaja Prawda” berichtete, für das der gebürtige Weißrusse arbeitete.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Einer der Ermittler erklärte: “Alles wird getan werden, um am Tatort sämtliche Beweise zusammenzutragen und um die Ermittlungen voranzubringen. Wir werden allen Hinweisen nachgehen.”

Bekannte des 45-jährigen Journalisten sagten, Scheremet und seine Frau Alena hätten erst vor Kurzem berichtet, dass sie im Auto verfolgt worden seien.

Scheremet war ein guter Freund des ermordeten russischen Oppositionellen Boris Nemzow und galt als Intimfeind des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel