Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Auch toll...Beleidigung auf Spanisch, vorgetäuschte Behinderungen und ein Zufluchtsort für Pokémons

welt

Auch toll...Beleidigung auf Spanisch, vorgetäuschte Behinderungen und ein Zufluchtsort für Pokémons

Werbung

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind .

Gesucht: Fußball-Nationaltrainer

Nach einem enttäuschenden EM-Aus im Viertelfinale gegen Wales, hat der belgische Fußballverband entschieden, sich von seinem Trainer Marc Wilmots zu trennen. Die “Roten Teufel” suchen also nach einem neuen Coach und dies auf ganz banale Art und Weise: Per Jobanzeige auf ihrer Internetseite. Bewerbungsschluss ist Ende Juli. Anforderungen: “Erfahrungen und belegbare Erfolge in der sich schnell ändernden Welt des Fußballs”, sowie “exzellente Kommunikationsfähigkeiten”. Die Anzeige ist allerdings nur auf Französisch verfügbar, was ein dezenter Hinweis auf die Sprachkenntnisse des zukünftigen Coaches sein könnte.


Wer mutig ist, wird belohnt

Der 13-jährige Bryce Hayashi und sein Freund Michael Miller haben ihren ganzen Mut zusammengefasst und sich mit Trompete und Flügelhorn vor dem Haus des Hollywood-Komponisten John Williams den berühmten Star-Wars-Soundtrack gespielt. Nach einer kurzen Weile sieht man Williams in der Eingangstür stehen, dann kommt er heraus und begrüßte seine treuen Fans, die sich sichtlich über den Erfolg ihres “Ständchens” freuen.


Dänemark: Daten-Flopp

Eine private Firma, die für das dänische Gesundheitsministerium arbeitet, hat zwei CDs mit sensiblen Daten fälschlicherweise an ein chinesisches Amt in Kopenhagen verschickt. Die CD enthielten nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters Informationen über Krebserkrankungen, Diabetes, psychiatrische Diagnosen sowie die Sozialversicherungsnummern fast aller Einwohner Dänemarks.

Allerdings ist das Missgeschick, das schon ein Jahr zurückliegt und jetzt publik wurde, noch einmal gut gegangen: Die Post wurde erst geöffnet, als ein Mitarbeiter des chinesischen Pass-Amts ihn zur ursprünglichen Empfängeradresse brachte.


Vorgetäuschte Behinderungen: 17 Italiener erwischt

Die italienische Gendarmerie hat 17 Personen festgenommen, die verdächtigt werden, falsche Angaben zu körperlichen Behinderungen gemacht zu haben, um staatliche Unterstützung zu erhalten. Wie die Nachrichtenagentur ANSA berichtet, geht es dabei um eine geschätzte Summe von 1,7 Millionen Euro. Unter den mutmaßlichen Betrügern waren Personen, die einen Behindertenausweis für eine angebliche Lähmung besitzen, aber beim Einkaufen in einem Supermarkt gefilmt wurden.


PETA-Büro in L.A. wird zum “Zufluchtsort” für Pokémons

Die Tierrechtler der Organisation PETA haben ihr Büro in Los Angeles zu einer “Sicherheitszone” für Pokémons erklärt. Nutzer des beliebten Spiels dürfen in den Büroräumen weder die kleinen Monstern auf ihren Handybildschirmen weder suchen, noch einfangen. In einer Stellungnahme hieß es, “Pokémons zu fangen kommt fast dem Einfangen und Einsperren von Tieren in Zoos oder Zirkussen” gleich. Die Organisation wünscht sich nach eigenen Angaben, das Engagement und die Leidenschaft der Spieler für Pokémon auch bei der Rettung gefangengehaltener Tiere zu sehen. PETA brachte sogar ein eigenes Spiel mit dem Namen “Befreit sie alle” auf den Markt.


“Ich bin ein Spanier” – Eine Beleidigung?

Der ehemalige Verteidiger des FC-Barcelona und heutiger Fußballtrainer Carles Puyol hat zahlreiche Fans in seiner Heimatstadt schwer enttäuscht. Das berichten örtliche Medien. Puyol ist in einer TV-Werbung zu sehen, in der er zu bekennen gibt: “Ich bin Carles Puyol und ich bin Spanier”. Obwohl das streng genommen korrekt ist, tritt er mit dieser Aussage den Menschen auf die Füße, die sich in Katalonien für die Unabhängigkeit der Region von Spanien einsetzen.


Quellen:

- Belgische Red Devils

- Star Wars

- Dänemark

- ItalienDump bears

- PETA Pokemon

- Carles Puyol

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel