Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Première Vision New York

focus

Première Vision New York

Werbung

Um die Zukunft der Mode in Amerika dreht sich alles bei der Textilmesse Première Vision New York: 350 Aussteller und über 4.000 Einkäufer finden sich zu der Bekleidungs- und Textilmesse ein.

Neben der Pariser Ausgabe setzen die Manager der Schau auf New York, so General Manager Gilles Lasbordes: “Première Vision New York begleitet die Textil – und Accessoire-Unternehmen auf dem amerikanischen Markt. Dies ist ein sehr wichtiger, strategischer Markt, denn es ist weltweit der zweitwichtigste Modemarkt nach Europa.”

Auf die amerikanischen Kunden hofft auch die marokkanische Bekleidungsindustrie. In Zusammenarbeit mit europäischen Firmen hat sie an Flexibilität und Schnelligkeit gewonnen und sich diversifiziert. Seit einigen Jahren profitieren die Marokkaner von einem Freihandelsabkommen mit den USA. Unter der Bedingung, dass die Kleidung auch zu 100 Prozent in Marokko gefertigt wurde. Das wird glatt zum Markenzeichen: “Ich habe hier Casablanca 1987 eingestickt”, erklärt Stylist Martin Neuman. “Weil es keinen Grund gibt, zu verheimlichen, dass wir in Marokko sitzen. Im Gegenteil, wir heben das sogar hervor, das ist eine Referenz.”

Unterstützt von Marocexport.ma

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel