Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Silk Way Rally: Despres und Mardeev feiern Gesamtsieg

Sport

Silk Way Rally: Despres und Mardeev feiern Gesamtsieg

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Der Franzose Cyril Despres hat im Vierrad-Peugeot seinen ersten Sieg der Silk Way Rallye gefeiert. Er beendete die 14. Etappe zwar als Sechster. Allerdings hatte der 42 Jahre alte Fahrer, der zuvor bereits die Rallye Dakar auf dem Motorrad fünfmal gewonnen hat, genug getan, um den Gesamtsieg einzustreichen.

Auf der Route war sogar noch genug Zeit für seine Stallkollegen Sebastien Loeb und Stephane Peterhansel, ihrem Kollegen zu dessen guter Arbeit zu gratulieren.

Despres sagte: “Ich freue mich für Peugeot und meinen Co-Piloten. Das war eine lange Fahrt von Moskau hierher. Wie haben es geschafft, keine großen Fehler zu machen. Deshalb haben wir wohl gewonnen, ich freue mich sehr.”

Der Saudi Yazeed Al-Rahji steuerte derweil seinen Mini zum Etappensieg in Hohhot, der Hauptstadt des Autonomen Gebietes Innere Mongolei im Norden Chinas. Insgesamt landete er damit auf dem zweiten Platz, er hatte 25 MInuten und 51 Sekunden Rückstand auf Despres.

Der Russe Airat Mardeev beendete die Veranstaltung derweil mit seinem dritten Etappensieg bei dieser Tour und holte den Gesamtsieg im LKW.

Er gewann in der Gesamtwertung mit 15 Minuten und 28 Sekunden vor seinem Landsmann und Kamaz-Team-Kollegen Dimitri Sotnikow.

Die Abschlussveranstaltung mit Preisübergabe ist an diesem Sonntag im Olympiapark von Peking.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel