Eilmeldung

7 russische Schwimmer für Olympia in Rio gesperrt

Sieben russischen Schwimmern bleibt nach einer Entscheidung des Weltverbandes FINA die Olympia-Teilnahme in Rio verwehrt.

Sie lesen gerade:

7 russische Schwimmer für Olympia in Rio gesperrt

Schriftgrösse Aa Aa

Sieben russischen Schwimmern bleibt nach einer
Entscheidung des Weltverbandes FINA die Olympia-Teilnahme in Rio verwehrt.

Zu den vier von Russland bereits zurückgezogenen Schwimmern, unter ihnen Weltmeisterin Julija Jefimowa, kommen drei
Athleten, die im McLaren-Report der Welt-Anti-Doping-Agentur genannt werden.
Unter ihnen ist Nikita Lobinzew, einer von Paul Biedermanns Konkurrenten über 200 Meter Freistil. Auch Wladimir Morosow darf nicht starten, teilte die FINA am Montag mit.
Beide Schwimmer gewannen 2012 mit der russischen 4 × 100 Meter Freistil-Staffel Olympia-Bronze.