Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Waldbrände in Kalifornien außer Kontrolle

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Waldbrände in Kalifornien außer Kontrolle

<p>Die Waldbrände im Norden von Los Angeles breiten sich immer weiter aus. </p> <p>Mindestens ein Mensch kam ums Leben. 1.500 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. 18 Häuser wurden zerstört. <iframe src="https://www.google.com/maps/d/embed?mid=1Klsy8DAI-eNKT91I-UA5nrMfB58" width="640" height="480"></iframe></p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">California fires threaten thousands of homes; 1 body found – <a href="https://t.co/hGFMkyWQX6">https://t.co/hGFMkyWQX6</a> <a href="https://t.co/eDYv0rB9Ad">pic.twitter.com/eDYv0rB9Ad</a></p>— <span class="caps">KOMO</span> News (@komonews) <a href="https://twitter.com/komonews/status/757268913516343296">24. Juli 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Mehr als 1.600 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen, die sich aufgrund der extremen Sommerhitze und heftige Winde schnell ausbreiteten. Ein Betroffene berichtet: “Innerhalb von 45 Minuten breitete sich das Feuer über 16 Kilometer aus, es kam bis hinters Haus. Die Flammen schlugen 30 Meter hoch, das war ein richtiger Feuer-Tornado. So was habe ich noch nie gesehen.” </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">California Fire Grows To 20,000 Acres, Forces Hundreds From Homes<a href="https://t.co/03yx6hb0S7">https://t.co/03yx6hb0S7</a> <a href="https://t.co/18Dt8ezhcf">pic.twitter.com/18Dt8ezhcf</a></p>— BuzzFeed News (@BuzzFeedNews) <a href="https://twitter.com/BuzzFeedNews/status/757063233219866624">24. Juli 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Justin Correll, Sprecher der Feuerwehr zu den Herausforderungen: “Dieses Feuer ist extrem. Die Trockenheit und Hitze verschlimmern die Situation. Das macht es für unsere Feuerwehrleute sehr schwierig, die Brände unter Kontrolle zu bekommen.”</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Wildfires are normal in Southern California. But the <a href="https://twitter.com/hashtag/SandFire?src=hash">#SandFire</a> is not a normal fire.<a href="https://t.co/zfvszuCbD4">https://t.co/zfvszuCbD4</a> <a href="https://t.co/NuB1zgfoMR">pic.twitter.com/NuB1zgfoMR</a></p>— Eric Holthaus (@EricHolthaus) <a href="https://twitter.com/EricHolthaus/status/757359480577241089">24. Juli 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Über weiten Teilen von Los Angeles hing eine Rauchwolke.<br /> Mehrere Straßen und ein Highway wurden gesperrt. Insgesamt hat sich das seit mehr als drei Tagen wütende Feuer über eine Fläche von über 13.000 Hektar Land ausgebreitet. Bisher konnten erst rund zehn Prozent eingedämmt werden.</p>