Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Bad Moms" - Wenn bei Müttern die Leitung durchbrennt

cinema

"Bad Moms" - Wenn bei Müttern die Leitung durchbrennt

Mit Unterstützung von

Was mit perfekten aber haushoch überforderten Müttern geschieht, wenn eines Tages tatsächlich die Leitung durchbrennt, zeigt die US-Komödie “Bad Moms”. Gewissermaßen das Gegenstück zum Chaoten-Buddy-Movie “Hangover”. Mila Kunis, Kathryn Hahn und Kristen Bell spielen drei böse Mamas, die einfach alles hinschmeißen und es mal so richtig krachen lassen#.

Bei der Premiere in Los Angeles erklärte Kunis, die gerade ihr zweites Kind erwartet, wie sie den Dreh überlebte.
“Meine Kolleginnen waren unglaublich inspirierend. Als ich den Dreh annahm, war das der erste Film nach der Geburt meines ersten Kindes. Ich wollte unbedingt wieder arbeiten, 17 Stunden am Tag drehen, und ohne meine Kolleginnen hätte ich das nicht überstanden.”

Apropos “Hangover” – der Film stammt tatsächlich von Jon Lucas und Scott Moore, die bereits das Drehbuch zur allerersten “Hangover”-Komödie 2009 schrieben. Schlüpfrige Gags und schräge Sprüche sind also nicht rein zufällig. Das Ganze habe dennoch einen tieferen Sinn, wie Kristen Bell bei der Premiere erklärte.

“Wenn man das Drehbuch liest, würde man nicht erwarten, dass es zwei Männer, John und Scott, geschrieben haben. Es ist so authentisch und exakt. Ich bin eindeutig betroffen, ich habe kleine Kinder, und ich finde es gut, wenn sich Leute über Stereotypen hinwegsetzen. Mir gefällt ja auch die Idee, dass es mehr weibliche Regisseure und Firmenchefs gibt. Aber John und Scott haben ihre Sache so gut gemacht, ihren Frauen gewissermaßen einen Liebesbrief geschrieben, der sagt: ‘Schatz, ich habe Dich genau beobachtet und weiß jetzt, was du durchmachst. Bitte schön!’”

Auf die deutschsprachigen Leinwände kommen die “Bad Moms” am 22. September.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel