Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Life, Animated" - Ein Film über Disney, Helden und Autismus

cinema

"Life, Animated" - Ein Film über Disney, Helden und Autismus

Mit Unterstützung von

Die Dokumentation “Life, Animated” erzählt auf ungewöhnliche Weise die Geschichte eines außergewöhnlichen Jungen. Owen Suskind ist drei Jahre alt, als die Diagnose fällt: Autismus, die Schotten zur Außenwelt sind dicht. Doch per Zufall stellen seine Eltern fest, dass er eine große Vorliebe für animierte Disney-Filme hat – und finden einen wundersamen Weg der Kommunikation.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Ron Suskind, dem Vater des Jungen. “Owen war ein Kind, das jahrelang schwieg, der aus dem System heraus sortiert wurde und als nicht beschulbar galt. ‘Machen Sie sich keine Hoffnung, er wird vielleicht niemals wieder sprechen und muss wahrscheinlich in eine Anstalt’. Und dann plötzlich tauchte er wieder auf, weil er, wie er sagte, seinen inneren Helden gefunden hatte.”

Der Dokumentarfilm von Roger Ross Williams (“God Loves Uganda”) zeigt Owens Werdegang vom kleinen Jungen, der scheinbar in seiner ganz eigenen isolierten Welt lebt, zu einem unabhängigen Erwachsenen. Dabei kommen passenderweise auch Animationssequenzen zum Einsatz.

Ron Suskind beschloss, ein Buch über seinen Sohn zu schreiben, um anderen Betroffenen Mut zumachen und das Verständnis für Menschen mit Autismus zu fördern.

Ron Suskind: “Wir haben uns gefragt, hätte uns unser Buch und dieser Film vor 15 Jahren geholfen, als bei Owen Autismus diagnostiziert wurde und wir vor Angst und Unwissenheit nicht wussten, was wir tun sollten? Und die Antwortet lautet natürlich: Ja!”

Der Film wurde bereits auf vielen Festivals vorgestellt und kommt nun in die US-Kinos, nach Europa wohl erste Ende des Jahres.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel