Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Papst in Polen: Zehntausende feiern Messe in Wallfahrtsort Tschenstochau

welt

Papst in Polen: Zehntausende feiern Messe in Wallfahrtsort Tschenstochau

Werbung

Ein etwas holpriger Beginn der ersten großen Messe, die Papst Franziskus mit Gläubigen in Polen feierte: Das katholische Kirchenoberhaupt übersah offenbar eine Stufe und stürzte – stand aber schnell wieder auf und hielt wie geplant seine Predigt.

Zehntausende Pilger hatten sich zu der Messe am Nationalheiligtum Jasna Gora, dem hellen Berg in Tschenstochau eingefunden.

Der Gottesdienst stand im Zeichen des 1050. Jahrestags der Christianisierung Polens. Viele Menschen waren bereits am Vortag gekommen und hatten in den Wallfahrtsort gecampt, um Franziskus zu sehen.

Kurz zuvor hatte der 79-Jährige Pontifex an dem Wallfahrtsort vor der Schwarzen Madonna – einem von Legenden umrankten Abbild der Mutter Gottes – gebetet.

Das größte Marienheiligtum Mitteleuropas im Paulinenkloster wird jährlich von ca. 3 bis 4 Millionen Gläubigen besucht.

Im Laufe des Tages wird Franziskus beim Weltjugendtag eine Begrüßungszeremonie abhalten und mit einigen Teilnehmer der Veranstaltung zusammenkommen.

Am Freitag wird er das ehemalige deutsche NS-Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau besuchen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel