Eilmeldung

Eilmeldung

Kölner Gericht verurteilt russische Hooligans zu Bewährungsstrafen

Nach einer Attacke auf Touristen am Kölner Dom sind vier russische Hooligans zu Bewährungsstrafen von bis zu einem Jahr verurteilt worden.

Sie lesen gerade:

Kölner Gericht verurteilt russische Hooligans zu Bewährungsstrafen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einer Attacke auf Touristen am Kölner Dom sind vier russische Hooligans zu Bewährungsstrafen von bis zu einem Jahr verurteilt worden.

Die Männer hatten auf dem Rückweg von der EM in Frankreich nach Moskau Zwischenstation in Köln gemacht und drei spanische Touristen angegriffen.

Die Russen legten Geständnisse ab und blieben bis zum Prozess sechs Wochen lang in Untersuchungshaft. Der Sprecher des Gerichts erklärte: “Das Gericht hat auch gesehen, dass dort möglicherweise Anlass der Straftat war, dass die Opfer einen Aufkleber antifaschistischen Inhalts geklebt haben. Das Gericht konnte sich aber nicht davon überzeugen, dass tatsächlich eine politische Gesinning hinter dieser Tat stand, denn die Angeklagten waren alkoholisiert.”

Die Männer waren zuvor in Marseille gewesen, wo es bei der EM zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen russischen und englischen Fans gekommen war.

Das Verfahren gegen einen fünfter Angeklagten, der die Tat bestreitet, wird im August fortgesetzt.