Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nahost: Kerry, Ayrault und Abbas besprechen Friedensinitiative in Paris

welt

Nahost: Kerry, Ayrault und Abbas besprechen Friedensinitiative in Paris

Werbung

In Paris sind der Außenminister Frankreichs, Jean-Marc Ayrault und sein US-Kollege John Kerry zu einem gemeinsamen Treffen mit Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas zusammengekommen.

Bei den Gesprächen soll es neben dem Bürgerkrieg in Syrien auch um die Fortschritte und Herausforderungen beim israelisch-palästinensischen Friedensprozess gehen.

Paris hatte Anfang Juni formell eine neuen Anlauf für den stockenden Friedensprozess gestartet. Die Französische Friedensinitiative hat eine Zweistaatenlösung zum Ziel, inmitten der anhaltenden Spannungen in der Region bislang aber kaum Fahrt aufgenommen.

Ein zentraler Streitpunkt des Konfliktes bleibt der Siedlungsbau Israels in den Palästinensergebieten und speziell in Ostjerusalem, das viele Palästinenser als die designierte Hauptstadt eines unabhängigen Palästina sehen.

Eine bereits vergebenen Baugenehmigung für 770 Wohneinheiten in der Gilo-Siedlung bei Ostjerusalem stockten die israelischen Behörden zuletzt um weitere 323 Einheiten auf – und zogen damit erneut auch Kritik seitens der USA auf sich. Ein Sprecher des US-Außenministeriums bezeichnete die Aktivitäten als “korrosiv für das Anliegen des Friedens.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel