Eilmeldung

Mitten in der Eiszeit zwischen dem Westen und Russland hat Kremlchef Wladimir Putin das EU- und Nato-Land Slowenien besucht. Er nahm an einer Feier zum Gedenken an russische Opfer im Ersten Weltkrieg teil. Vor 100 Jahren waren bei einem Lawinenabgang 300 russische Kriegsgefangene im Norden Sloweniens ums Leben gekommen. Ihre Landsleute hatten für die Toten 1916 eine hölzerne Kapelle errichtet.

Werbung
Werbung

Mehr no comment