Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkei: Erdogan beschuldigt Westen

welt

Türkei: Erdogan beschuldigt Westen

Werbung

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Westen beschuldigt, Terrorismus zu unterstützen und sich auf die Seite von Putschisten zu stellen. Erdogan sprach vor Wirtschaftsvertretern im Präsidentenpalast in Ankara. In Bezug auf die Regierung in Washington und den in den USA lebenden vermeintlichen Hintermann des Putsches, Fetullah Gülen, sagte er: “Was für eine Art strategischer Partner sind wir eigentlich, wenn sie eine Person in ihrem Land behalten, die für Fragen der nationalen Sicherheit bedeutend ist und deren Auslieferung ich für mein Land beantragt habe? Unterstützt der Westen Terrorismus oder nicht? Steht der Westen auf der Seite der Demokratie oder auf der Seite des Terrorismus? Leider unterstützt er Terrorismus und Putschisten.”

Unterdessen kündigte Regierungschef Binali Yildirim im Parlament an, dass die Militärgerichte weitestgehend entmachtet und dem Verteidigungsministerium unterstellt werden sollen. Mit dem Verwaltungs- und dem Berufungsgericht sollen zudem zwei hohe Militärgerichte abgeschafft werden.

Auch in den vergangenen Tagen zogen in vielen Städten wieder Erdogan-Anhänger durch die Straßen. Sie zeigen seit dem Putschversuch vor fast drei Wochen fast durchgehend Präsenz.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel