Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Emirates-Bruchlandung: 300 Insassen entkommen Katastrophe

welt

Emirates-Bruchlandung: 300 Insassen entkommen Katastrophe

Werbung

300 Passagiere und Crew sind bei der Bruchlandung einer Emirates-Maschine in Dubai nur knapp einer Katastrophe entkommen. Kurz nach der Landung ging das Flugzeug vom Typ 777-300 in Flammen auf, ein Feuerwehrmann kam dabei ums Leben. 14 Menschen wurden verletzt.

An Bord befanden sich 282 Fluggäste, darunter zwei Deutsche und ein Schweizer und 18 Besatzungsmitglieder.

Flug EK521 war im südindischen Trivandrum gestartet und nach rund dreieinhalb Stunden am Drehkreuz Dubai angekommen. Zur Unglücksursache ist laut Emirates noch nichts bekannt. Augenzeugenberichten zufolge schlitterte die Boeing mit Schlagseite auf dem Rumpf über das Gelände und fing nach der Evakuierung Feuer.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel