Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Libyen: Mehr militärische US-Unterstützung gegen IS

welt

Libyen: Mehr militärische US-Unterstützung gegen IS

Werbung

Die libysche Einheitsregierung will mehr Unterstützung aus Washington. Konkret heißt das, mehr Luftangriffe der Amerikaner auf die Terrormiliz IS werden gefordert. Kämpfer der Regierung rücken gegen den IS in dessen Hochburg Sirte vor. Dabei werden sie von libyschen und auf Wunsch der Einheitsregierung von US-Jets unterstützt. Die Kampfflugzeuge griffen Stellungen und Fahrzeuge der Dschihadisten an.

Nach Angaben des Pentagon halten sich bis zu 1000 Kämpfer der Terrormiliz in Sirte auf. Die Stadt war die Heimat von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi. Seit dessen Sturz im Jahr 2011 kommt Libyen nicht zur Ruhe.

Ein Sprecher der Regierung, Mohammad Al-Ghasri, erklärt: “Der IS hält unter anderem noch Wajido besetzt, in der Nähe von Sirte. Dort haben sie Panzer, Bomben und Raketenwerfer.”

Die neue Einheitsregierung hat die Anerkennung der UN und soll zwei bislang in Libyen um die Macht kämpfende Führungen ersetzen. Den Konflikt hatte der IS genutzt und
Gebiete in Libyen unter seine Kontrolle gebracht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel