Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Olympische Spiele in Rio feierlich eröffnet - Stimmung an Copacabana durch Demonstrationen getrübt

welt

Olympische Spiele in Rio feierlich eröffnet - Stimmung an Copacabana durch Demonstrationen getrübt

Werbung

Im ausverkauften Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro sind die Olympischen Sommerspiele mit einer mehrstündigen Show feierlich eröffnet worden. Es sind die ersten Spiele in Südamerika. Allein in Verbesserungen der Infrastruktur investierte Brasilien rund zehn Milliarden Euro.

Unmittelbar vor der Zeremonie war es in der Millionenmetropole erneut zu Demonstrationen gekommen. Im Stadtteil Copacabana verbrannten mehrere hundert Protestierer eine Flagge des Gastgeberlandes. Ihre Wut richtete sich vor allem gegen die grassierende Korruption in Brasilien und Kostenexplosionen im Zusammenhang mit Olympiaprojekten. Das Land durchlebt die schwerste Wirtschaftskrise seit mehreren Jahrzehnten. Als die Proteste zu eskalieren drohten setzten Sicherheitskräfte Tränengas und Blendgranaten ein, um die Menge zu zerstreuen.

Nur wenige Stunden zuvor kam es am Strand von Copacabana zu Anti-Regierungsprotesten. Einige hundert Menschen demonstrierten lautstark gegen Interimspräsident Michel Temer, dem sie vorwarfen durch ein Bündnis mit der Opposition die linksorientierte Präsidentin Dilma Rousseff gestürzt zu haben. Rousseff habe keine Verbrechen begangen, daher sei das Amtsenthebungsverfahren einzig politisch motiviert, hieß es. Laut einer Umfrage sind nur 14 Prozent der Brasilianer mit Temers Amtsführung zufrieden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel