Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Anhaltende Kämpfe im syrischen Aleppo bedrohen Grundversorgung der Einwohner

welt

Anhaltende Kämpfe im syrischen Aleppo bedrohen Grundversorgung der Einwohner

Werbung

Syrische Regierungstruppen haben ihre Angriffe auf Rebellenstützpunkte in der geteilten Stadt Aleppo fortgesetzt. Ziel der Angriffe war laut Regierungsangaben der von den Gegnern Präsident Assads kontrollierte Südwesten Aleppos.

Die Rebellen hatten am Samstag die fast einmonatige Belagerung des Ostteils der Stadt durchbrochen. Eine großartige Leistung, erklärte Anas al-Abdah von der selbsternannten Exilregierung der syrischen Opposition. “Was erreicht wurde grenzt an ein Wunder”, so al-Abdah in Istanbul. “Denn unsere Kämpfer sind nicht nur mit dem syrischen Regime konfrontiert sondern auch mit seinen Milizen, der Hisbollah, Milizionären aus Iran und Russland. Wenn die internationale Gemeinschaft zu einem politischen Wandel bereit ist, sind wir es ebenfalls. Aber diese Bereitschaft muss sich in Taten niederschlagen und nicht nur in Worten.”

Die Rebellen hatten am Samstag die Hauptversorgungsroute in den von der Regierung kontrollierten Teil Aleppos unterbrochen und die Gebiete unter ihrer Kontrolle aus der Umklammerung befreit. Laut Samantha Powers, der UN-Botschafterin der USA, könnten nun jedoch die Einwohner in beiden Teilen der Stadt von der dringend benötigten Grundversorgung abgeschnitten zu werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel